Kontakt

Service Hotline

+41 (0) 61 / 416 12 12 intralogistics@mueller-group.com
Francesco Bocale

«Wir sind der richtige Ansprechpartner für Intralogistik.»

Francesco Bocale (46) hat am 1. Oktober 2018 die Marketing- und Verkaufsleitung von Müller Intralogistics übernommen. Seit 1. Januar 2019 ist er Geschäftsleitungsmitglied. Nach seinen ersten 100 Tagen gibt er Einblicke in seine Tätigkeit. Die LogiMAT vom 19. bis 21. Februar 2019 in Stuttgart ist für ihn sein erstes Müller-Highlight.

Herr Bocale, Sie sind seit Oktober 2018 neuer Leiter Marketing und Verkauf bei Müller Intralogistics. Was ist Ihr Zuständigkeitsbereich?
Ich bin Leiter des Verkaufsteams und dafür verantwortlich, dass das Angebot von Müller Intralogistics modern und kompetent nach aussen getragen wird. In der jetzigen Phase geht es darum, neue Impulse zu setzen, Bestehendes zu hinterfragen und Bewährtes weiterzuführen. In den ersten drei Monaten habe ich eine offene Haltung und einen guten Spirit angetroffen. Es freut mich, mit einem motivierten, erfahrenen Verkaufsteam die Müller Intralogistics zu repräsentieren.

Wie werden die Kunden den frischen Wind bei Müller Intralogistics spüren?
Erstens, durch eine verstärkte Präsenz vor Ort bei ihnen. Ich erzähle nichts Neues, wenn ich sage, dass wir langfristig erfolgreicher sein können, wenn wir nahe bei unseren Kunden sind – und nicht nur, wenn es um eine konkrete Anfrage geht. Hier baue ich zum einen auf die guten bestehenden Kundenkontakte. Zudem möchten wir auch neue Kunden von uns überzeugen und an uns binden.
Zweitens, bringt ein überarbeiteter, kraftvoller Auftritt frischen Wind in unsere Kommunikation. Müller Intralogistics kann Kunden viel bieten. Dies möchten wir auch entsprechend darstellen. Erstmals sichtbar wird dies an der LogiMAT in Stuttgart. Dort sind wir vom 19. bis 21. Februar 2019 vor Ort und präsentieren uns in neuem Gewand am Stand D81 in Halle 3. Besonders stolz macht mich, dass wir an der LogiMAT unsere neue Gesamtangebotsbroschüre vorstellen dürfen.

Welche Schwerpunkte setzen Sie 2019 in Ihrem Zuständigkeitsbereich?
Schwerpunkt 1 sehe ich darin, den beschrieben Wind loszulassen. Schwerpunkt 2 muss es sein, unseren Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Gespräche mit Kunden und potenziellen Partnern haben ergeben, dass der Name Müller AG Intralogistics nicht stark im Markt verankert ist. Unser ursprünglicher Name, Fördertechnik AG, hingegen, ist bestens bekannt. Hier besteht kommunikativer Handlungsbedarf. Als Schwerpunkt 3 möchten wir unsere zwei Kernkompetenzen «Automationsanlagen für Palettenmanagement» und «Automationslösungen mit Robotern» verstärkt kommunizieren und in Szene setzen. Hier können wir den Kunden effektiv etwas Besonderes bieten und kundenseitig Mehrwert generieren.

Wie schätzen Sie als Experte die zukünftige Entwicklung der Intralogistikbranche ein?
Durch die fortschreitende, technologische Entwicklung der Sensoren, der künstlichen Intelligenz und der Robotik werden sich die Verkäufe der Automationslösungen in den nächsten Jahren vervielfachen. Müller Intralogistics wird dies als Chance packen und sich entsprechend aufstellen. Was in der Zukunft auch verstärkt zum Tragen kommt, sind angestrebte Effizienzsteigerungen durch Prozessautomation. Hier sind wir für Kunden der richtige Ansprechpartner.

Kurzprofil Francesco Bocale
  • Jahrgang: 1972
  • Ausbildung/Weiterbildung: Maschinenmechaniker / Verkaufskoordinator / Verkaufsleiter / Coach SKC
  • Letzte berufliche Stationen: KUKA Roboter Schweiz AG CEO/Verkaufsleiter
  • Leitmotto für die Arbeitswelt: Bleib nicht stehen, sei offen und neugierig für neue Herausforderungen.
  • Familie: verheiratet, zwei Töchter 11 und 13 Jahre alt
  • Freizeit: Motorrad fahren, kochen, Surfski (Kajak)

Kontakt

Francesco Bocale
Head of Marketing & Sales
Müller AG Intralogistics
Känelmattstrasse 7, 4142 Münchenstein, Schweiz
T +41 61 416 12 75 | F +41 61 416 12 13
francesco.bocale@mueller-group.com

Zurück zur Übersicht